Mein Blog

Die Sache ist doch die, als ich anfing zu schreiben hatte ich mit sehr wenigen Menschen kommuniziert, dass ich meine Gedanken in einem Blog veröffentliche.  Viele wussten lange nicht, wer auf diesem Blog schreibt.

Meine anfängliche Intention war es ehrlich gesagt auch nicht den Blog alleine zu führen. Es sollte ein kollektiver Blog von unterschiedlichen Personen of Color sein. Doch wann immer ich meine engen Freund*innen dazu motivieren wollte, die sehr interessanten Gedanke die sie doch mit mir eben noch geteilt hatten zu verschriftlichen, scheiterte es.

Viele schreiben nicht. Sie haben so unglaublich wichtige Gedanken, so viel Erfahrung in ihrem gelebten Wissen, aber es wird kaum bis gar nicht dokumentiert. Für mich persönlich ist das ein großer Verlust, weil ich über Tumblr und viele Blogs auf Facebook und co überhaupt politisiert wurde. Sehr viele Gedanken und Themen finde ich eben nicht in den 0-8-50 Kolumnen wider.

Zines, Blogs, Facebookgruppen, das sind die Orte in denen sich junge Schwarze Menschen, Menschen of Color, Muslime vermehrt über ihre Realitäten und Gedanken austauschen. Das sind die Orte, die meine Gedanken und manchmal auch meine Anxieties stimulieren.

Im englischsprachigen Raum sehen wir immerhin auch die vermehrte Präsenz und Repräsentation von Stimmen of Color zu sozialer Gerechtigkeit, Rassismus, Kolonialismus. Etwas, was uns in Deutschland noch fehlt. Wobei es da auch so einige Stimmen gibt, die mir Lust auf die nächsten Jahre in der deutschen Medienlandschaft machen 😉 Ich glaube da wird noch was gehen.

 

Jedenfalls war einer der Gründe weshalb ich zu bloggen beginn die Unverbindlichkeit und die Zwanglosigkeit. Keine Regeln, keine Einschränkungen.

 

Ich weiß nicht wann genau, aber irgendwann veränderte sich das. Vielleicht in dem Jahr, wo ich fast jeden Monat auf 3 unterschiedlichen Podien irgendwo in Deutschland saß. Vielleicht, weil ich aufeinmal mit Leuten konfrontiert war, die von mir Texte zu spezifischen Themen, in einem spezifischen Umfang, in einer spezifischen Sprache, zu einer fixen Deadline erwarteten.

Diese Dinge haben mein Schreiben getötet. Sie haben wortwörtlich meine Lust am Schreiben, und das, was das Schreiben für  mich bedeutete vernichtet. Hauptsächlich aus diesem, und vielen anderen Gründen hörte ich also auf zu schreiben.

Mit der Zeit musste ich feststellen, das ich ohne das Schreiben auch immer weniger Leidenschaft für andere Dinge verspürte. Für einen Menschen wie mich, für den Leidenschaft ein wichtiger Antrieb ist, war das ein sehr großer Deal.

Ich hatte zugelassen, das die Dinge die mir am Bloggen am meisten gefallen von Tag zu Tag reduziert wurden. Ich genieße die Freiheit des Bloggens. Mein Blog ist wie meine eigene Kolumne, für die ich nicht bezahlt werde, für die ich aber auch nicht zahlen muss. Mit Dingen, die mir Geld nicht geben können.

Wenn ich blogge spreche ich als Mensch zu jeder einzelnen Person, die das liest. Ich veräußere mich selbst und mein Geschriebenes ein Stückweit somit. Je nach Leser*in, wird aus meinem Text etwas ganz anderes. Jede Person wird meine Texte unterschiedliche aufnehmen, mit unterschiedlichen Aspekten etwas anfangen können oder eben nicht.

Um mit meiner gedanklichen und emotionalen Selbstzensur zu brechen schreibe ich also wieder. Meine eigenen kleinen Kolumnen, die ich vielleicht auf anderen Plattformen vermisse.

Im Türkischen sagt man zu Kolumnen übrigens “Köşe yazısı”, was soviel bedeutet wie Text-Ecke. Weil diese Art von Beiträgen eben immer in einer “Ecke” der Zeitschrift zu finden sind.

Mein Blog ist meine Ecke. Mein Block. Meine Köşe yazısı. Und wenn du mich dabei begleiten magst, mi esquina es su esquina ❤

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s