Die Schöpfung lesen.

 

Als politische Aktivistin lehne ich es strikt ab, dass nicht-Muslime und/oder weiße Menschen meinen mit vermeintlichen theologischen Quellen um sich herum schmeißen zu können um mich zu irgendeinem Thema auszuquetschen.

Ich lehne es ab, wie eine ‘Islamexpertin’ aufzutreten, und in Kontexten von vermeintlicher ‘Islamkritik’ die nur so von anti-muslimischen Ressentiments durchsetzt ist zu sprechen.

Anti-muslimischer Rassismus nämlich zieht ‘den Islam’ lediglich als Vorwand für die Legitimierung von rassistischer Stigmatisierung.

Das bedeutet jedoch nicht, dass ich nicht auch ganz selbstverständlich meinen Deen (im islamischen Kontext ein besserer Begriff als ‘Religion’) als persönliche Ressource und Fokus in meinem Leben benennen kann. Aber dann, wenn mir selbst danach ist. Auf die Art und Weise, wie ich es selbst aussuche. Ohne vermeintlichen ‘Islamexperten’ ihren Anteil daran zu gewähren.

Und so spreche ich auch über Spiritualität und das was mich bewegt. Trotz jener Menschen die mit diesen Zeilen nicht adressiert sind. Für jene, die sich in ihnen wiederfinden.

Die Schöpfung lesen.

In meiner politischen Arbeit verliere ich manchmal die Intuitivität, die ich beim Reisen verspüre. Die sehr natürliche Verbindung zur eigenen Seele. Zum eigenen Körper. Und nur diese gesunde Verbindung ist es doch, die einen harmonischen Menschen aus mir macht. Lesen&Reisen sind mit Erkenntnis verbunden und die meisten Menschen scheuen sich davor. Denn Erkenntnis wühlt auf. Tut weh. Und jede Entwicklung wird wehtun, weil es dich aus der Schale herausholt, das dich in der Sicherheit wiegt, das schon immer alles so gewesen ist und immer so bleiben wird.

Der Muslim aber ist jener der ständig in Bewegung ist. Ständig in Entwicklung. Mohammed s.a.w. selbst sagte doch, derjenige dessen 2 aufeinander folgende Tage einander ähneln ist im Verlust. Als ich mich mit 16Jahren das erste mal intensiv mit dem Islam auseinandersetze &vieles hinterfragen musste, was mir in der Familie anerzogen wurde, tat das weh. Und auch heute tun gewisse neue Erkenntnisse weh. Aber es ist ein schöner Schmerz, den er zeigt das dein Herz und dein Verstand in Bewegung ist.

Das dein Nafs und dein Ego nicht über deinem Streben nach Wissen und Entwicklung liegt. Als ich mir gewisses politisches und geisteswissenschaftliches Wissen aneignete trieb mich dies aus meiner Komfortzone. Und Gott weiß lesen ist nicht gleich lesen, so wie reisen nicht gleich reisen ist. Es wird jene geben, die beim Reisen nicht auf ihre Standards verzichten wollen. Also entweder haben sie das Geld für teure Hotels, oder sie reisen gar nicht. Sie reisen isoliert von der Umwelt in der sie sich bewegen. Ihre kleine sichere Blase umgibt sie egal wohin sie sich bewegen.

Der körperliche Austritt aus der Komfortzone hängt sehr stark mit dem seelischen Austritt aus der Komfortzone zusammen. Wenn es dir etwa scheißegal ist wie du aussiehst. Wenn du lieber viel herumkommen willst und deshalb mit leichtem Gepäck reist. Mit 4 Oberteilen für 2 Monate im Rücksack. 4 Oberteile, die du immer wieder wächsts.

 

Wenn du lernst dir selbst zu genügen & trotzdem die Anwesenheit anderer zu genießen, weißt du beispielsweise dass du Zusammenkünfte nicht aus egoistischen Gründen gerne hast. Wenn du etwa in Bangkok ankommst und eine Stunde später erfährst, dass deine Freundin doch nicht ankommt sondern 2 Wochen später zu dir stößt und du dich in einer fremden Metropole alleine orientierst. Wenn du an einem dieser Tage regelrecht anxities verspürst und dann darüber verwundert bist, weil du deine kleinen Unsicherheiten kennenlernst. Dann beschließt du diesen Unsicherheiten auf dem Grund zu gehen und erlaubst es dir dieses Gefühl vollkommen auszuleben, um dich im nächsten Schritt in die Seitenstraßen Bangkoks zu begeben. Den Moment mit dir selbst zu Teilen und ihn vollkommen in dir Selbst zu leben.

Wenn du in dem einen Moment schreckhaft reagierst, und in dem nächsten ein Alhamdulillah aus tiefstem Herzen sprichst, weil du merkst dass es noch so viel faszinierendes über dich selbst gibt, dass du noch lernen willst. Wenn du dein größtes Abenteuer bist. Die Art und Weise wie Allah dein Herz dreht und wendet. Wie sich für jeden Moment der menschlichen Psyche eine Hikma Allahs widerfindet. Wenn du Allah näher kennenlernst indem du seine Schöpfung erblickst. Und die Perfektion, die Harmonie, die Detailliebe und die Regelhaftigkeit dieser Schöpfung. Wenn der Allmächtige selbst den Zustand, die Herzen und den Verstand der Menschen immer wieder mit der Regelhaftigkeit der Schöpfung adressiert, dann ist wahrlich lesen nicht=gleich lesen und reisen nicht=reisen.

Dann verlangt sowohl lesen als auch reisen ein aktives Bewusstsein. Ein reflektieren. Ein im Gespräch sein. Mit dem Wort. Mit der Schöpfung.

“UND WENN ALLE BÄUME, DIE AUF DER ERDE SIND, FEDERN WÄREN, UND DER OZEAN (TINTE), UND SIEBEN OZEANE WÜRDEN NACHTRÄGLICH IHM ZUGEFÜGT, SELBST DANN KÖNNTEN ALLAHS ZEICHEN NICHT ERSCHÖPFT WERDEN.WAHRLICH ALLAH IST ALLMÄCHTIG, ALLWEISE” (31: 27

Dann verlangt sowohl lesen als auch reisen ein aktives Bewusstsein. Ein reflektieren. Ein im Gespräch sein. Mit dem Wort. Mit der Schöpfung.

“UND WENN ALLE BÄUME, DIE AUF DER ERDE SIND, FEDERN WÄREN, UND DER OZEAN (TINTE), UND SIEBEN OZEANE WÜRDEN NACHTRÄGLICH IHM ZUGEFÜGT, SELBST DANN KÖNNTEN ALLAHS ZEICHEN NICHT ERSCHÖPFT WERDEN.WAHRLICH ALLAH IST ALLMÄCHTIG, ALLWEISE” (31: 27)

Und so wie er unsere Herzen dreht und wendet. So wie er uns verspricht, das ein bedrängtes und bekümmertes Herz sicherlich auch wieder Ruhe finden wird

(“GEWISS nach der Erschwernis folgt Erleichterung” 94:6)

so folgt auch das Universum dem Aufgehen und Untergehen unserer Herzen

(“Und auch in dem Unterschied von Nacht und Tag und in dem, was Allah an Versorgung vom Himmel herankommen lässt und dann damit die Erde nach ihrem Tod wieder lebendig macht, und im Wechsel der Winde sind Zeichen für Leute, die begreifen” 45:5)

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s