Womanhood

Seit ich denken kann bin ich von Frauen umgeben, die im Stillen leideten.

Weil sie Frauen sind im Allgemeinen, weil sie Frauen of Color, muslimische Frauen sind im Speziellen.

Warum ich so verdammt allergisch auf den Begriff “Opferrolle” reagiere fragen sich bestimmt einige.

Weil hinter dieser Denke ein historischer Schmerz liegt, der vor allem uns Frauen besonders hart trifft.

Angefangen von meiner Großmutter, die kürzlich verstorben ist, bis zu meiner Mutter, meiner Tante, meinen Cousinen, Freundinnen. Es gibt Dinge, die können nur Frauen, Dinge, die können nur muslimische Frauen, Dinge,die können nur Frauen of Color nachvollziehen.

Vermutlich empfinden manche meine Reaktionen auf den Begriff “Opferrolle” als garstig. Vermutlich haben Leute die mich noch nie live getroffen haben den Eindruck ich sei harsch. Meine Härte kommt aus meiner Sensibilität. Aus meinem Zeugnis der vielen Wunden der Menschen die unter den vielen Einflüssen von Kapitalismus, Sexismus und Rassismus leiden. Weil ich weiss was diese Systeme mit einem machen.

Und weil ich weiss, und es unglaublich widerlich finde, das hier vor allem die psychische Ebene bagatellisiert wird.
Diese Trennung von physischer und psychischer Gewalt ist meiner Meinung nach fatal. Und sie ist ganz sicher nicht Teil unserer Fıtra.

Wir aber sind so oberflächlich in allem geworden, dass unsere Schmerzen und unser Terror am Körper anfangen und dort enden. Während die Schmerzen und der Terror im Inneren ein Übel ist, unter dem eigentlich so viele von uns leiden. Im Stillen. Weil sonst Opferrolle.

Er bestimmt worüber wir reden, welche Schmerzen legitim sind und welche nicht. Was wir fordern dürfen und was nicht.

Er stört das Verhältnis zu uns selbst. Selbst die menschlichste Sache: “Empathie” vergönnenn wir uns. Weil wir in dem “Ja nicht negativ auffallen. Ja keine Umstände machen” -Denken feststecken.

Die Sachen, die ich aufhörte zu erwarten weil man mir immer wieder sagte ich könne doch von Nichtmuslimen, von den Almans nicht so viel erwarten, waren Dinge die ich erst unter weißen “Öko”Freunden wieder lernen durfte. Sensibilität. Feingefühl. Adap. Was ist das für eine Psyche, die uns immer wieder einredet, dass so viel gegenseitiges Verständnis unnormal ist?

Was macht diese Psyche mit uns? Einen Schmerz zu empfinden von dem andere uns sagen, dass er falsch ist?

Ich habe zu viel Frauen daran zugrunde gehen sehen, dass Ihr Leid nach Innen verbannt wurde. Weil es Kraft kostet aus dieser Jahrzehnte langen Gewohnheit auszubrechen, werde ich so lange andere mit meinem Leid und meinen Schmerzen belästigen, bis sie ein Eigeninteresse an meinem Wohlbefinden haben.

Weil wir uns diese Stimmen erkämpft haben und täglich erkämpfen ist die “Opferrolle” eine der größten Beleidigungen für mich.

We gotta be fierce in articulating our stories

Advertisements

3 thoughts on “Womanhood

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s