White Board löst Tafel ab, aber alles bleibt beim Alten.

White Board löst Tafel ab, aber alles bleibt beim Alten.

Wenn du mich nach Heimat fragst, würd‘ ich lieber von der Diaspora erzählen.

Fragst du mich was Diaspora sei, verschlägt es mich innerlich zur Heimat. Wenn nun in beiden ein bisschen von beiden steckt, wohin drängst du mich mit deiner Fragerei? Auf einen fixen Punkt, den du genauestens zu analysieren in der Lage bist?

Wenn ich nun morgens meine Augen öffne und meiner Welt mit drei Sprachen in der Seele begegne, welche glaubst du zu verstehen, so wie sie sich mir offenbart? Wenn ich bei dem Anblick eines Berges zum Beispiel von Sehnsucht rede, woher solltest du wissen was für Geschichten mich mit Bergen verbinden, was ich an Bergen schon alles gesehen und empfunden hab? Mit welchen Liedern und Metaphern über Berge ich groß geworden bin?

 

Von der Sehnsucht möchte ich erst gar nicht beginnen. Und in meinen drei Sprachen treffen sich nochmal jeweils weitere drei, die in jeder dieser Sprachen ihre Adressaten haben. Zwischen „Der Dekonstruktion von gesellschaftlichen Hierarchien“ und einem „Subhanallah“ finde ich noch den Platz für ein “Boah, ey halt einfach mal die Fresse!“ Aber du drängst zur Einseitigkeit und würdest am liebsten alles ganz steril, ganz fein zusammengelegt in deinem Karteikasten verstauen.

Du legst dir dein White Board sorgfältig an (poah, what a reference aight!), und versuchst einen neuen Algorithmus zu finden, der mich irgendwie umschreibt, weil irgendwie… passe ich nicht in das Bild von deinen bestehenden Umschreibungen. Sage ich dass ich Muslima bin, bin ich dir entweder nicht religiös genug, oder nicht unterdrückt genug. Als Vegetarierin bin ich dir nicht Öko genug, als Türkin nicht türkisch genug, als Kanake nicht Ghetto genug, als Studentin nicht akademisch genug. Während du deine Jahre an deinen Berechnungen verbringst merkst du nicht, dass die einzige Konstante in deinen Berechnungen dein Standpunkt ist. Zu meinen Eigenschaften sind wieder tausende hinzugekommen.

Aber natürlich bin ich die böse Widerständige, die es dir so schwer macht, mir zu helfen. Du willst mich ja nur ‘verstehen’, aber das will ich nicht einsehen denkst du dir und bist empört über meine Skepsis gegenüber des White Boards. Die Tafel sagst du, die war echt scheiße. Wieso willst du denn nicht einsehen, dass das White Board so viel innovativer und interaktiver zu bedienen ist?

Ich verlasse deinen Unterricht und lass’ mich krankschreiben. “Integrationsverweigerin mit einem leichten reverse racism Syndrom” diagnostiziert mir der weiße alte Arzt.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s